TeilnehmerInnenstimmen

Erfahrungen aus der 16. Runde I 2019


„Mit 28 Jahren trat ich das erste Mal eine Führungsaufgabe an. Von heute auf morgen war ich plötzlich Chef von 50 MitarbeiterInnen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich im Detail kaum Ahnung, welche vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen im Umgang mich mit Menschen erwarten würden. Rasch gelangte ich zur Erkenntnis, dass es im Umgang mit MitarbeiterInnen kein „Schema- F“ gibt, weil es sich immer um individuelle Persönlichkeiten handelt. Das erste Jahr als Führungskraft war daher herausfordernd und eine Unterstützung durch einen erfahrenen Wegbegleiter hätte mir bestimmt geholfen. Das Crossmentoring-Programm bietet genau solche eine Unterstützung, da die MentorInnen jahrelange Führungserfahrung an junge Mentees weitergeben und es einen intensiven Dialog zwischen MentorIn und Mentee gibt.

Mag. Bachler Jürgen – Bereichsleiter Logistik Wälzlager & Prototypenfertigung, Industrie Logistik Linz GmbH


„Im Cross-Mentoring Programm empfand ich es als sehr angenehm, dass die Gestaltung und auch Theorievermittlung immer sehr praxisbezogen und gut organisiert wurde. Mir ist ein sehr erfahrener Mentor zur Seite gestellt worden, der sich kümmert, berät und auch fordert. Mit seiner Hilfe konnte ich mich weiter entwickeln, Situationen hinterfragen und auch gleich in der Praxis testen. Ebenso gab es immer die Möglichkeit zum Austausch zwischen den Mentees. Es ist immer wieder sehr spannend auf Menschen aus anderen Branchen zu treffen und von deren Erfahrungen zu lernen. Ich bin meinem Mentor für sein Feedback, regem Interesse und Einblick in seinen Führungsstil sehr dankbar.

Silvia Lengauer, Leiterin Kredit-Backoffice Firmenkunden VKB-Bank


Erfahrungen aus der 15. Runde I 2018


„Als Mentor hat man die tolle Gelegenheit, junge, engagierte Menschen kennen zu lernen und mit ihnen berufliche und private Erfahrungen auszutauschen und weiterzugeben. Der Kontakt mit den ambitionierten Mentees war auch für mich eine Bereicherung und ich habe interessante Impulse und Inspirationen mitgenommen, um auch mein eigenes Führungsverhalten zu reflektieren. Ich habe die Verantwortung, Teil des Cross-Mentoring Programms zu sein, gerne angenommen und habe die Treffen und Kontakte noch sehr positiv in Erinnerung.“

Gerhard Reichl, Regionaldirektor Wels-Innviertel, VKB-Bank, Mentor 2018


„Wie gehe ich an alltägliche Herausforderungen heran? Wie kann ich mein Führungsverhalten optimieren? Im Berufsalltag bleibt nur selten Zeit zur Reflexion und für einen objektiven Austausch. Cross-Mentoring gibt die Möglichkeit unbefangen und auf Augenhöhe von einem erfahrenen Sparring-Partner zu lernen. In einem vertrauensvollen Austausch werden sowohl aktuelle Themen, als auch das eigene Führungsverhalten reflektiert. Der Mentor oder die Mentorin stellt dabei die eigene Erfahrung und den Blick von außen zur Verfügung. Ich habe sowohl von praxistauglichem Wissen, als auch ehrlichem Feedback profitiert und kann neuen Herausforderungen gestärkt und positiv entgegenblicken.“

Miriam Wiedemeier, Leiterin Marketing Österr. Rotes Kreuz, Landesverband OÖ


Cross-Mentoring bietet Mentor/in und Mentee eine gute Möglichkeit verschiedene Situationen aus dem praktischen unternehmerischen Führungsalltag zu diskutieren. Dabei profitiert die Mentee von der Erfahrung und der Unvoreingenommenheit des Mentors/der Mentorin, diese/r steht der Mentee auch beratend bei schwierigen Situationen kurzfristig zur Seite. Natürlich erhalten Mentor bzw. Mentorin ebenfalls wertvolle Impulse für den Berufsalltag. Am Ende des Tages ist das Cross-Mentoring Programm ein Gewinn für Mentee und Mentor/in.

DI Gerald Schatz, CEO - Linz Center of Mechatronics GmbH


Erfahrungen aus der 14. Runde I 2017


Cross-Mentoring ist ein Programm das ich jederzeit weiterempfehlen würde. Die Zeit mit meiner Mentorin hat mir nicht nur im Umgang mit Herausforderungen in meinem Berufsalltag geholfen, sondern auch dabei, mich persönlich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Ich habe durch den vertrauensvollen Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Reflexionen begonnen, mich aus meiner Komfortzone zu bewegen und sowohl gewisse Situationen, meine Mitmenschen und auch mich selbst in einem anderen Licht zu sehen. Ich bedanke mich bei meiner Mentorin für ihr stets offenes Ohr, ihr ehrliche Feedback und ihre wertvollen Ratschläge.

Elke Reisinger MSc., Marketing, Rübig GmbH


Wenn Sie sich sagen und fragen: „Ich bin jung, leistungsorientiert, gut ausgebildet und die Türen stehen mir offen – wozu also Mentoring?“ Dann sind Sie genau richtig, denn Mentoring stärkt Selbstreflexion und Auseinandersetzung mit den eigenen Zielen im Rahmen Ihres Unternehmens. Und das Besondere am Cross-Mentoring: Ihr Mentor oder Ihre Mentorin stellt Erfahrung und den Blick von außen zur Verfügung, ein unbezahlbarer Mehrwert für alle Beteiligten.

Dr.in Margit Waid, Abteilungsleiterin Gender & Diversity Management, Johannes Kepler Universität Linz


Erfahrungen aus der 13. Runde I 2016


„Mentoring ist ein effektives Instrument, ambitionierten Frauen auf ihrem Karriereweg zu begleiten und einen Wissenstransfer anzubieten.

Auf Augenhöhe können Mentee und Mentor/-in gemeinsam über den Tellerrand blicken und durch Reflexion das eigene Führungsverhalten analysieren. Am Ende unseres Programms soll stehen – ja, wir haben beide etwas voneinander gelernt.

Mag.a Sabine Schgör, Bereichsleitung MSQM, Resch & Frisch Holding GmbH


„Das Cross-Mentoring ist eine tolle Gelegenheit für junge weibliche Führungskräfte. Neben ehrlichem Feedback, erhält man tolle Ratschläge und hat mit seinem/-r Mentor/-in einen erfahrenen Sparringpartner an seiner Seite. Beim regelmäßigen Austausch im vertraulichen Rahmen, kann man aktuelle Situationen und Themen diskutieren und geht gestärkt und positiv an neue Herausforderungen heran. Wenn man die Chance bekommt am Cross-Mentoring Programm teilzunehmen, soll man diese auf jeden Fall nutzen.

Julia Auer B. A., Head of Accounting, RUBBLE MASTER HMH GmbH


Erfahrungen aus der 12. Runde I 2015


„Cross-Mentoring ist sowohl für die Mentee als auch den Mentor eine Möglichkeit „Bilder von außen“ in Bezug auf das eigene Handlungs(um) feld zu erhalten. Dies ist gleichermaßen für beide Seiten interessant und zielführend. Herausfordernde Fragestellungen und interessante Themen wurden aufgeworfen, erarbeitet und diskutiert. Persönlich erachte ich dieses Programm für zielführend und unterstützend und kann sich für Mentee und Mentor gleichermaßen als „Bereicherung“ herausstellen.

Reinhard Pohn MBA, Regionaldirektor OÖ und Salzburg, Generali Versicherung AG


„Cross -Mentoring ist die Gelegenheit über den Tellerrand des eigenen Unternehmens hinauszublicken, Netzwerke zu bilden und vor allem von den Erfahrungen und Sichtweisen eines/r erfahren Mentors/-in zu lernen. Der persönliche Austausch zu Herausforderungen des beruflichen Alltags in der Führungsrolle ist eine prägende und gewinnbringende Erfahrung.

Mag.a Monika Kainz, Leitung Recht, LIWEST Kabelmedien GmbH


Erfahrungen aus der 11. Runde I 2014


„Cross-Mentoring ist ein perfektes Angebot für junge, weibliche Nachwuchsführungskräfte. Ich bin überzeugt, dass dieses Programm dazu beitragen kann, junge Frauen auf ihrem Karriereweg gut zu unterstützen. Die gespag nominiert daher seit 2002 Mentees sowie Mentorinnen und Mentoren. Es gelingt den Teilnehmerinnen im Rahmen des vielseitigen Programms, den Blick nach außen zu richten und von bereits erfahrenen Managerinnen und Managern zu profitieren.“ 

VD Dr. Harald Geck, Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag)


„Ergänzend zu den unzähligen positiven Effekten der Teilnahme an diesem Cross-Mentoring Programm möchte ich eine Warnung aussprechen: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich selbst und Ihr Handeln völlig ungeschönt reflektieren und erkennen. Dadurch können sich ungeahnte persönliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für Sie ergeben. Doch keine Angst, Sie bekommen einen erfahrenen Ratgeber und Begleiter zur Seite gestellt, Ihren Mentor.“ 

Mag.a Nicole Jandl MSc, Energie AG


Erfahrungen aus der 10. Runde I 2013


„Cross-Mentoring ist eine tolle Möglichkeit sich mit einer erfahrenen Mentorin zu beruflichen Themen auszutauschen und eine objektive Sichtweise auf so manch emotionsbeladene Thema zu erhalten. Besonders in einer neuen Rolle fällt dadurch die Orientierung leichter. Das Netzwerk durch die vielen Kontakte zu anderen Mentees und MentorInnen ist hilfreich für die berufliche Weiterentwicklung – schließlich ist es immer gut zu wissen wen man bei Fragen anrufen kann. Ich würde dieses Programm allen empfehlen! “ 

Mag.a Maria Gratzl, Organisations- und Personalentwicklung, LIWEST Kabelmedien GmbH