2. Crossmentoring Meeting bei der Linz Center of Mechatronics GmbH

Zum 2. Crossmentoring Meeting hat uns die Linz Center of Mechatronics GmbH eingeladen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei CSO DI Dr. Johann Hoffelner MSc. und Head of Human Resources Mag.a Gerda Klammer MBA für die Gastfreundschaft. 

 

Die LCM GmbH ist ein Forschungs- und Entwicklungsdienstleister und auf die Integration unterschiedlicher Technologien zu einer Gesamtlösung spezialisiert. Dabei werden die aktuellsten Technologien aus den Bereichen Mechatronik, Automation, Digitale Produktentwicklung und Künstliche Intelligenz eingesetzt.

 

"LCM vereint Wissenschaft und Industrie. Unser ständiges Streben ist es, neue Technologien und Methoden erfolgreich als gewinnbringende, innovative Lösungen in das industrielle Umfeld zu transferieren"  sagt CSO DI Dr. Johann Hoffelner MSc. , der auch die Begrüßungsworte gesprochen hat.

 

In einem kurzen Impulsreferat hat Führungskräftecoach Markus Vieghofer zum Thema "Führung ohne Maske: Authentisch und auf Augenhöhe" gesprochen.... weiterlesen

Crossmentoring zu Gast bei der Oberösterreichischen Versicherung AG

Zum 1. Crossmentoring-Meeting des heurigen Durchgangs wurden wir in das OÖV Forum eingeladen.

 

Die Oberösterreichische Versicherung AG nimmt zum wiederholten Mal am Crossmentoring Teil. Ein herzliches Dankeschön an Vorstandsdirektorin Mag.a Kathrin-Kühtreiber Leitner, die ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz als Mentorin zur Verfügung stellt.

 

zur Fotogalerie

 

19 Paare beim Crossmentoring Durchgang 2024!

Der 21. Crossmentoring-Durchgang ist mit 19 Mentoring-Paaren an den Start gegangen - so vielen wie noch nie. Mentees und Mentor:innen sind das erste Mal aufeinander getroffen, um einander kennen zu lernen und die ersten Vereinbarungen für die kommende Mentoring-Arbeit zu treffen.

  

Der Startworkshop fand am 7. März 2024 traditionell in den Räumlichkeiten unserer Kooperationspartnerin, der Business Upper Austria GmbH, statt. Herzlichen Dank an DI (FH) Werner Pamminger, MBA und Prok. DI (FH) Christian Altmann, MBA für die Einladung sowie Marlene Haudum für die tatkräftige Unterstützung. 

 

Fotogalerie

2 von 10 Führungskräften sind weiblich

Die VOEST bekommt im April ihre erste Vorständin. Auch bei den großen heimischen Banken und Versicherungen gibt es Frauen in Top Positionen. Bei den Geschäftsführerposten sind es nach wie vor die Männer, die mehr als zwei Drittel besetzen. Experten sind sich einig: es braucht mehr Frauen ganz oben. Das Cross Mentoring Programm arbeitet seit 20 Jahren daran.

20 Jahre Crossmentoring - eine Erfolgsgeschichte

20 JAHRE CROSSMENTORING - EINE ERFOLGSGESCHICHTE

Am 9. November 2023 haben wir den den Abschluss des heurigen Durchgangs und gleichzeitig das 20-jährige Crossmentoring-Jubiläum gefeiert. 

 

Die Feierlichkeiten fanden auf Einladung der Energie AG Oberösterreich im PowerCenter statt. Herzlichen Dank an Dr. Leonhard Schitter (CEO), Mag. Johannes Michael Blätterbinder (Geschäftsführer der Energie AG Oberösterreich Personalmanagement GmbH) und Mag.a Birgit Pieringer, MBA (HR Strategie und Steuerung).

 

zur Fotogalerie

 

 

Was verbinden Sie mit Crossmentoring?

 

Bei der Abschlussfeier 2023 haben wir unsere Gäste live gefragt, was Sie mit dem Begriff "Crossmentoring" verbinden. Ein wunderschönes Bild ist dabei entstanden.

 

Vertrauen, Netzwerk, Mut, Unterstützung, Weiterentwicklung und Erfahrungsaustausch stehen ganz oben auf der Liste.

 

Das ist es, was Crossmentoring zu einem Erfolgsprogramm macht.

Tipps für Karrieren, die ins Leben passen

Chefinfo Jahresthema 2023: Frau und Karriere (Ausgabe 11/2023)

 

BEGEISTERUNG. Ein erfahrener Mentor half Karin Reiter dabei, ihren persönlichen Stil bei der Führung und Förderung von Mitarbeitern zu finden. Die Leitlinien: authentisch bleiben und den eigenen Weg gehen.

 

Was möchten Sie anderen Frauen für ihren Karriereweg bzw. ihre Führungsfunktion mitgeben?

Reiter: Sehr wichtig ist, die eigenen Vorstellungen und Wünsche genau zu kennen und klar zur Sprache zu bringen. Als während meiner ersten Führungsrolle meine Tochter zur Welt kam, habe ich unverzüglich mit meinem Vorgesetzten, dem Personalchef und meinem Team besprochen, wie ich meine Aufgaben auch in Teilzeit wahrnehmen kann.

Was braucht es, um die Rolle dann gut erfüllen zu können?

Reiter: Vertrauen und eine offene Kommunikation auf allen Ebenen. Am Ende des Tages zählt die Leistung. Wenn sie stimmt, ist auch die nötige Flexibilität bei der Arbeit keine Hürde mehr.

zum Artikel in der Chefinfo

Schritt für Schritt zum Erfolg

Chefinfo Jahresthema 2023: Frau und Karriere (Ausgabe 10/2023)

 

FÜHRUNG. Diese Aufgabe ist für Margit Reiter, Leiterin des Energie

AG-Vorstandsbüros, die größte Freude und Herausforderung

zugleich. Schritt für Schritt, von der HTL-Absolventin als Trainee

mit mehreren beruflichen Stationen und laufender Weiterbildung

hat die Juristin eine verantwortungsvolle Position erlangt.

 

ENERGIE AG: GEMEINSAM DIE ENERGIEZUKUNFT GESTALTEN

Die Energie AG will ihren Kindern und zukünftigen Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen und die Energiezukunft auf sichere und nachhaltige Beine stellen. Dies ist nur gemeinsam möglich. „Für die aktuellen Herausforderungen braucht

es neue Ideen und innovative Lösungen... Zum Artikel in der Chefinfo

Zur Karriere ermuntern

Chefinfo Jahresthema "Frau und Karriere" (Ausgabe 09/2023)

 

MUTMACHEN. Claudia Dominikus ist eine erfahrene Führungskraft im Kepler Universitätsklinikum. Als Mentorin ist sie bereits 

zum zweiten Mal im Crossmentoring-Programm und sieht Mentoring als Weiterentwicklungs-Chance für Mentor und Mentee.

 

KARRIERE IM KEPLER UNIVERSITÄTSKLINIKUM

Das Kepler Universitätsklinikum ist mit rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie rund 1.830 Betten Österreichs zweitgrößtes Krankenhaus und vereint rund 50 medizinische Fachbereiche sowie Spezialistinnen und Spezialisten aus allen Gesundheitsberufen. 

„Das Gesundheitswesen hat traditionell einen hohen Anteil an weiblichen Kolleginnen, aber im Verhältnis dazu wenigen weiblichen Führungskräften, deshalb ist uns die Unterstützung von Frauen aller Altersstufen insbesondere für (angehende) Führungskräfte ein 

hoch prioritäres Anliegen. 

 

zum Artikel in der Chefinfo 9/2023

Wir können es!

Auszeichnung für das Lebenswerk von Dr.in Gabriele Kössler

v.l.n.r. Petra Baumgarthuber, Andrea Rockenbauer, Gabriele Kössler, Doris Schulz, Daniela Hufnagl
v.l.n.r. Petra Baumgarthuber, Andrea Rockenbauer, Gabriele Kössler, Doris Schulz, Daniela Hufnagl
v.l.n.r. Werner Pamminger, Irene Moser, Gabriele Kössler, Lisa Sigl, Christine Haberlander
v.l.n.r. Werner Pamminger, Irene Moser, Gabriele Kössler, Lisa Sigl, Christine Haberlander

Die Initiatorin, langjährige Leiterin und nunmehrige Schirmherrin des Crossmentoring-Programms, Dr. Gabriele Kössler, ist mit dem Frauenpreis des Landes Oberösterreich für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden – der Preis wurde von Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander und dem GF der Business Upper Austria überreicht.

 

Unter den 46 Einreichungen wurde der Sonderpreis für die engagierte Linzerin ausgelobt. Die engagierte Netzwerkerin ist stolz, denn „Ich habe viele Frauen auf ihren beruflichen Karrierewegen begleitet, bin immer mit guten Tipps zur Stelle, wenn diese gefragt sind und habe auch viele Frauen zu beruflichen und sozialen Netzwerken eingeladen, diese dabei begleitet – und viele von diesen Frauen sind wieder aktiv in der Unterstützung und Begleitung von Nachwuchs-Frauen. Mein Motto: Wir können es!“ Mehr als 250 Frauen neu in der Rolle, konnten als Mentee das Crossmentoring Programm absolvieren und wurden in eine höhere Position durch ihre Mentor:innen begleitet – viele davon sind als Mentorin in das Programm wiedergekehrt. 

 

Beruflich hat Gabriele Kössler viele Frauenprojekte entwickelt, wie das oberösterreichische Crossmentoring-Programm für Frau und Karriere, das sie 1992 gegründet und geleitet hat. Seit 2016 steht sie als Schirmherrin der neuen Leiterin Mag. Doris Schulz zur Seite. Für Soroptimist und andere Organisationen hat Kössler das Prinzip des Mentorings eingeführt. Die Vielzahl ihrer Projekte und Einsätze können kaum umrissen werden – Vorstandsmitglieder des Crossmentoring-Trägervereins „Frauen im Trend“ gratulieren herzlich zur Auszeichnung.

"Mitgestalten in Oberösterreich"

Chefinfo Jahresthema "Frau und Karriere" (Ausgabe Sommer/2023)

 

GESTALTUNGSSPIELRAUM. Daniela König ist Abteilungsleiterin Wasserwirtschaft beim Amt der OÖ Landesregierung und erfahrene Mentorin im Crossmentoring-Programm. Sie hat Wirtschaftsingenieurwesen - Technische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz studiert und ist in ihrem Metier Rollenvorbild.

 

CHEFINFO: Warum haben Sie sich entschieden, eine Führungsrolle zu übernehmen?

Daniela König: Nach meiner ersten Führungsrolle ab 2011 als Referatsleiterin in der Abteilung Personal habe ich nach einigen Jahren im gleichen Bereich... 

 zum Interview in der Chefinfo Sommer/2023

"Es braucht auch Mentoren im Leben"

Chefinfo Jahresthema "Frau und Karriere" (Ausgabe 05/2023)

 

WEGBEGLEITUNG. Kathrin Kühtreiber-Leitner, Vorstandsdirektorin der Oberösterreichische Versicherung AG, war vor 20 Jahren bei der Gründung des Cross-Mentoring-Programms unter den ersten Mentees.

 

CHEFINFO: Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen als Mentee. 

Kathrin Kühtreiber-Leitner: Ich hatte das Glück, dass ich von den Besten lernen durfte, Menschen mit viel Erfahrung. Es ist eine vertrauliche Situation, wo es einfach keine falschen Fragen gibt und auch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert wird. Auch heute bespreche und diskutiere ich aktuelle Fragen gerne sofort und geh...

 zum Interview in der Chefinfo 05/2023

Karriereförderung für Frauen in der OÖG

Chefinfo Jahresthema "Frau und Karriere" (Ausgabe 03/2023)

 

WEITERENTWICKLUNG. Mit unterschiedlichen Angeboten speziell für Frauen unterstützt die OÖG die Karriere ihrer Mitarbeiterinnen. "Cross-Mentoring" begleitet weibliche Führungskräfte zum Erfolg.

 

Die Oberösterreichische Gesundheitsholding (OÖG) ist der größte Krankenhausträger in Oberösterreich und managt neben dem Kepler Universitätsklinikum in Linz die Regionalkliniken Freistadt, Rohrbach, Schärding, das Salzkammergut-Klinikum und das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum.

 

Zum Artikel in der CHEFINFO 03/2023

 

Steile Lernkurve durch Mentoring

 KARRIERE-TURBO. Das erfolgreiche Crossmentoring-Programm ist seit zwanzig

Jahren eines der wirksamsten Instrumente zur Karriereförderung in oberöster-reichischen Unternehmen und Organisationen.

 

Die mehrmonatige Parallel-to-the-Job-Maßnahme zur aktiven Förderung von weiblichen Führungskräften, High-Potentials und Spezialistinnen zeigt eine steile

Lernkurve bei Mentees und Mentor*innen über die Unternehmen hinweg. Mentoring ist als Karriere-Turbo Teil der gezielten Personalentwicklungsstrategie und der Führungskultur eines Unternehmens.

zum Artikel in der Chefinfo 12/2022

 

Cross-Mentoring Netzwerktreffen 2022

Foto: ©erblehner.com
Foto: ©erblehner.com

 

Das dritte Cross-Mentoring Netzwerktreffen fand am 28. November 2022 statt. Bei entspannter Atmosphäre haben sich ehemalige Absolventinnen zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken in der charmanten Villa Magdalena in Wels eingefunden.

 

Ein besonderer Dank gebührt unserer Schirmherrin, KRin Dr.in Gabriele Kössler und Expertin Irene Moser von Kompass, Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, die uns viele Ansätze bieten konnte zum Thema „Frauen als Lösung für den Fachkräftemangel“ und uns mit ihren Informationen kompetent zur Seite gestanden ist. 

 

zur Fotogalerie

 

 

Der oberösterreichische Frauenförderpreis 2021 in der Kategorie Zukunftsinnovationspreis "MINT" geht an das Linz Center of Mechatronics.

Kompass2021_042
Kompass2021_042

 

 

Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlich unserer langjährigen Partnerin, der Linz Center of Mechatronics GmbH. Die LCM GmbH wurde für ihre frauenfördernden Maßnahmen vom Land Oberösterreich mit dem Frauenförderpreis 2021 in der Kategorie Zukunftsinnovationspreis "MINT" ausgezeichnet.

 

Daran hat auch das Cross-Mentoring Programm einen großen Anteil.

Die LCM GmbH hat 2021 mit 2 Mentoring-Paaren am Cross-Mentoring Programm teilgenommen.